[fyeg_gen-l] Reclaim the Fields Gathering - 24th of February to 4th of March 2012 - Mezcal Squat, Turin, Italy

Karl Bär karls.listen at gmail.com
Sat Jan 14 12:54:44 CET 2012


Servus!

If you're mobile an interested in seeds, food and the fight against GMO, 
you might want to join the Reclaim the Fields gathering in Italy.

Forwarding the following text, available in english, german, french and 
italian, is a very welcome act.

Green Greetings,
Karl


**********   Please circulate --- Bitte weiterleiten  **********
********** German below - French and Italian attached **********

Reclaim the Fields Gathering - 24th to 28th February 2012
Mezcal Squat, Turin, Italy

http://www.reclaimthefields.org/

You are invited to either or both of the following meetings:

Working Group "Reclaim the Seeds" Gathering
24th to 28th of February 2012

Reclaim the Fields Gathering
29th February to 4th March 2012


A short presentation of Turin's gathering

At the end of the last camp in Romania, in choosing between a couple of
proposals, the assembly decided to organize the next meeting in Italy.
Reclaim the Fields never reached this country, so it could be a good
opportunity to meet others sharing in the same interests of the
constellation; moreover in Rosia Montana lots of people expressed their
desire to link the activities of RtF with some of the struggles against
big projects such as airports, mines, pipelines... Nearby Turin, there
is a strong and well rooted struggle against the construction of the
high speed rail line across the Alps from Turin to Lyon (the NO TAV
movement of the Susa valley).

The place hosting the assembly will be Mezcal squat, a huge building,
once part of the former psychiatric hospital complex inside the Certosa
park of Collegno, in the suburbs of Turin (on the way to the Susa
valley). When it was occupied, in summer 2006, after different attempts
to occupy other houses, the place was abandoned. Lots of renovation
works turned the structure into a good place to live in. Currently,
there are about ten people living there: apart from living spaces and
the kitchen, in the house there's a workshop, a concert hall and in the
near future there will be a big indoor oven (already under construction)
and a gym; there is a garden in the backyard and the desire to build
another one in the public park. Every Wednesday evening the squat hosts
a dinner in which everyone brings something and all is shared, without
using money.

The assembly will be organized by people from Turin, as well as from the
mountains and countryside nearby (and maybe from other cities), with the
help of Nautilus, a 30 years-old collective gravitating around the
occupations and d.i.y. scene (mostly, but not only, no copyright books),
supporting and creating self-management outside and against the state
and the economy. During these 10 days we will try to create a cosy
situation for the comrades coming from far away, providing warm places
to sleep and food; at the same time we invite the participants to
contribute in any way they can. For a better organization it is
important to let us know how many people are coming, how long they will
stay (for example, arriving for Reclaim the Seeds assembly or the week
later), whether they have specific needs or desires.

Our idea is to contact the different situations and individuals we know,
inviting them to the Seed Swap organized every February by and at Mezcal
(this will take place on Sunday, 4th March, the last weekend) and to the
other events that will take place. It will be an opportunity to exchange
experiences and ideas, to cross paths with those who have chosen to
abandon the cities, trying to produce for  self-sufficiency and the city
gardeners that in these last few years cultivated some community gardens
in Turin.

At the end, as mentioned above, we will “introduce” RtF to the Susa
valley; we will definitely organize an evening to meet the NO TAV
movement in the valley: the rest will be decided on the spot by the
assembly. Trying to describe this struggle, its history and the present
situation in this brief text is very complex, if not impossible, and
unfortunately there isn't much written material available in other
languages. What we can say is that this is a crucial moment: after 20
years of struggle which have prevented the start of the construction
works (to tell the truth, the preliminary works haven’t started yet),
the State, using riot police and army units, has conquered a piece of
valley where the first part of the main tunnel under the Alps (more than
50 km long) is supposed to start, so it's possible that during the
gathering of RtF, the situation will be hot.


To contact us, please write an e-mail to:

mezcal2012 at libero.it

or letters to:

Mezcal Squat: Corso Pastrengo – Parco della Certosa, 10093 Collegno
(Torino), Italy

NAUTILUS: CP 1311 – 10100 Torino, Italy (see http://nautilus.ecn.org)


------------------------------------------------------------------------------


Reclaim the Fields Gathering - 29. Februar - 4. März 2012
Mezcal Squat, Turin, Italien

http://www.reclaimthefields.org/

Wir laden dich herzlich zu beiden oder auch nur einem der folgenden Treffen:

Treffen der Arbeitsgruppe "Reclaim the Seeds"
24. - 28. Februar 2012

Gathering von Reclaim the fields
29. Februar - 4. März

Kurze Vorstellung des Treffens in Turin

Zum Abschluss des letzten Camps in Rumänien, auf dem wir uns zwischen
verschiedenen Orten wählen mussten, haben wir in der Versammlung
entschieden, die nächste Begegnung in Italien zu organisieren. Reclaim
the fields war bislang noch nie in Italien präsent. Es könnte daher eine
gute Gelegenheit sein, dort andere Menschen zu treffen, die die
Zielsetzungen von RTF teilen.

Außerdem haben in Rosia Montana Viele den Wunsch geäußert, die
Aktivitäten von RTF mit den aktuellen Kämpfen gegen Großprojekte wie
Flughäfen, Bergwerke, Gaspipelines.... zu verbinden.
In der Nähe von Turin findet schon seit langem intensive, von der
Mehrheit der lokalen Bevölkerung getragene Kämpfe gegen den Ausbau einer
Eisenbahnstrecke zu einer Hochgeschwindigkeitslinie, die die Alpen
durchquert und Turin mit Lyon verbindet, die NO TAV- Bewegung im Susa-Tal.

Das Treffen soll im ´Mezcal Squat´ stattfinden, einem sehr großen
Gebäude, das Teil der ehemaligen psychiatrischen Klinik war. Es befindet
sich im Park `Certosa di Collegno´ in der Peripherie von Turin in
Richtung des Susa-Tals.

Als das Gebäude 2006 nach verschiedenen anderen Hausbesetzungen besetzt
wurde, war es verlassen und voller Müll. In jahrelanger Arbeit wurde es
entmüllt und saniert und so ist ein schöner Ort entstanden, an dem es
sich leben lässt. Gegenwärtig wohnen dort 10 Personen: neben den Zimmern
und der Küche gibt es dort eine Werkstatt und einen Saal für Konzerte;
in naher Zukunft wird es dort auch einen großen Backofen ( an ihm wird
bereits gebaut ) und eine Turnhalle geben.
Im Innenhof gibt es einen Gemüsegarten und in dem öffentlichen Park soll
ein weiterer entstehen.

Jeden Mittwochabend ist Vokü, zu der alle beitragen, so dass kein Geld
genommen werden muss.

Das Treffen wird organisiert von Leuten aus Turin und Umgebung
(vielleicht auch aus anderen Städten ), unterstützt von dem Kollektiv
´Nautilus´, das seit 30 Jahren verbunden ist mit der
Besetzer_innen-Scene und ´non-profit- Produktionen´ (vor allem Bücher
ohne copyright ), selbstorganisiertes Leben jenseits von Markt und Staat
fördernd.

In diesen 10 Tagen wollen wir versuchen für die von außerhalb kommenden
Genoss_innen eine möglichst angenehme Situation zu schaffen, für warme
Betten und Verpflegung zu sorgen.

Die Teinehmer_innen sind eingeladen nach ihren Möglichkeiten dazu
beizutragen. Im Interesse einer optimalen Vorbereitung ist es für uns
wichtig zu wissen, wie viel Personen kommen werden und wie lange sie
bleiben wollen ( ob sie beispielsweise zur Initiative ´Reclaim the
Seeds´ kommen oder für die Tage danach ) und ob sie besondere
Bedürfnisse und Wünsche haben.

Wir wollen unterschiedliche Gruppen und Individuen zu einem Austausch
von Saatgut einladen, der jedes Jahr im ´Mezcal´ organisiert wird ( und
dieses Jahr am letzten Februar-Wochenende stattfinden wird ) sowie zu
weiteren Veranstaltungen: eine Gelegenheit, um Erfahrungen und Ideen
auszutauschen und Begegnungen zwischen denjenigen zu ermöglichen, die
von der Stadt aufs Land gezogen sind, um dort subsistenzorientiert zu
produzieren und zu leben und den Stadtgärtner_innen, die in den letzten
Jahren kollektive Gärten hier in Turin entstehen ließen.

Und wir wollen, wie schon oben erwähnt, Reclaim the Fields im Susa-Tal
vorstellen: wir wollen in jedem Fall eine abendliche Veranstaltung dort
im Tal mit der NO TAV Bewegung organisieren (uns von den verschiedenen
Kämpfen erzählend und und unsere Erfahrungen austauschend); über die
Vorstellung von RTF können wir uns im einzelnen während des Treffens
verständigen.

Es ist sehr schwierig, wenn nicht unmöglich, den Kampf der NO TAV
Bewegung, seine Geschichte und die aktuelle Situation zu beschreiben und
leider gibt es auch kaum Texte dazu in anderen Sprachen. Sicher ist
aber, dass dieser Kampf sich gegenwärtig in einer entscheidenden Phase
befindet: nach über 20 Jahre andauernden Kämpfen, die den Baubeginn
verhindern konnten ( und sogar die vorbereitenden Arbeiten haben noch
nicht einmal begonnen ) hat der Staat mittels des Einsatzes von
Spezialeinheiten der Polizei und des Militärs einen Teil des Tals
besetzt, in dem die Arbeiten an dem Tunnel durch die Alpen ( über eine
Strecke von über 50 km ) nun beginnen sollen.

Es ist daher durchaus möglich, dass es während des Treffens von Reclaim
the Fields zu einer finalen Zuspitzung der Kämpfe kommen wird.


Ihr könnt uns kontaktieren per mail :

mezcal2012 at libero.it

oder über folgende Postadressen:

Mezcal Squat
Corso Pastrengo
Parco della Cetrosa
10093 Collegno ( Torino )

oder

NAUTILUS
CP 1311- 10100
(siehe auch die Webseite : http://nautilus.ecn.org)





-------------- next part --------------
A non-text attachment was scrubbed...
Name: PRESENTAZIONE francese.doc
Type: application/applefile
Size: 75776 bytes
Desc: not available
URL: <https://listi.jpberlin.de/pipermail/fyeg_gen-l/attachments/20120114/e60f8f62/attachment.bin>
-------------- next part --------------
A non-text attachment was scrubbed...
Name: PRESENTAZIONE italiano.doc
Type: application/applefile
Size: 77824 bytes
Desc: not available
URL: <https://listi.jpberlin.de/pipermail/fyeg_gen-l/attachments/20120114/e60f8f62/attachment-0001.bin>


More information about the fyeg_gen-l mailing list