[FFL] Panzerdeal mit Saudis offenbar geplatzt

klausjschramm at t-online.de klausjschramm at t-online.de
So Jul 14 12:58:51 CEST 2013


Hallo Leute!

Hier ein Artikel, auf den mich Vera dankenswerterweise
aufmerksam gemacht hat.

Ciao
   Klaus


Aktivismus lohnt sich: Panzerdeal mit Saudis offenbar geplatzt
By John F. Nebel / 12 Jul 2013

Nach Informationen des Handelsblatts ist der Panzer-Deal von Krauss-
Maffei Wegmann mit Saudi-Arabien geplatzt. Das berichtet die 
Rheinische Post:

    Die Saudis hätten sich über die massive Kritik an dem geplanten 
Geschäft in der deutschen Öffentlichkeit geärgert, berichtete das 
"Handelsblatt". Zudem hätten sie offenkundig inzwischen die Geduld 
verloren, immerhin liege die Voranfrage für den Deal seit zwei Jahren 
bei der Bundesregierung auf dem Tisch.

Die Bundesregierung hatte die Entscheidung über das umstrittene 
Geschäft schon im Juni 2012 auf die Zeit nach der Bundestagswahl 
verschoben. Das berichtete damals ein Hauptstadtjournalist unter 
vorgehaltener Hand.

Einen großen Anteil an der "massiven Kritik in der deutschen 
Öffentlichkeit" hatte die 25000-Euro-Kampagne. Aktivisten des 
Zentrums für politische Schönheit hatten damals die Anteilseigner der 
Panzerschmiede Krauss-Maffei-Wegmann in die Öffentlichkeit gezerrt 
und 25000 Euro ausgelobt für Hinweise, die zu einer Verurteilung 
dieser Personen führen würden.

Die Kampagne (hier eine ausführliche Beschreibung aus dem 
Netzpolitischen Jahresbericht 2012) hatte das Thema aus dem Stand 
wieder bundesweit auf die Agenda gesetzt und die Debatte um den Deal 
beflügelt. Einer der Anteilseigner der Panzerfirma distanzierte sich 
gar vom Deal mit dem autoritären Saudi-Arabien.

Der Fall zeigt, dass kluger Aktivismus und radikale Kampagnen auch 
mit sehr geringer Geldausstattung eine große Wirkung gegen 
milliardenschwere Konzerne erzielen können. Die Kampagne konnte der 
weit verbreiteten Ablehnung des Rüstungsgeschäfts einen Platz in der 
medialen Arena öffnen und gab so anderen Akteuren von 
Oppositionspolitikern bis zu pazifischen Organisationen Raum für 
ihren Protest.

John F. Nebel

John F. Nebel ist Blogger, Podcaster und Journalist. Bei Metronaut 
sind seine Themen Soziale Bewegungen, Grundrechte, Freiheit, 
Überwachung, Netzpolitik, Aktivismus, Public Relations und alles 
andere, was ihn gerade interessiert.

http://www.metronaut.de/2013/07/aktivismus-lohnt-sich-panzerdeal-mit-
saudis-offenbar-geplatzt/



Mehr Informationen über die Mailingliste FFL