[FFL] Pressemitteilung FFL

klausjschramm at t-online.de klausjschramm at t-online.de
Fr Aug 23 11:57:23 CEST 2013


Hallo Leute!

Hier die Pressemitteilung, die ich heute morgen
an die Lahrer Medien versndte.

Ciao
   Klaus Schramm


Sehr geehrte Damen und Herren!

Im Auftrag des Friedensforums Lahr (FFL)
sende ich Ihnen folgende Pressemitteilung.
Diese darf gerne als Grundlage für einen
Vorab-Bericht verwendet werden.

Mit freundlichen Grüßen

Klaus Schramm
Tel. 07821 / 991081


Pressemitteilung
++++++++++++++++

Historisch-politischer Rundgang am Anti-Kriegs-Tag

Das Friedensforum Lahr lädt zu einem historisch-
politischen Rundgang durch die Lahrer Innenstadt
am Anti-Kriegs-Tag ein. Der Rundgang, der von Gardy
Ruder, Initiatorin der Stolpersteine in Lahr, geleitet
wird, beginnt am Sonntag, 1. September, um 15 Uhr,
am Mahnmal für die Opfer der Gewaltherrschaft 
(Friedrich-Eber-Platz).

Anhand von fünf der früheren Wohnorte von Lahrer
Opfern der Nazi-Herrschaft stellt Frau Ruder einen
persönlichen Bezug her zu der ansonsten oft abstrakt
bleibenden Zeit des Horrors, die erst sieben Jahrzehnte
zurück liegt. Der Rundgang macht halt am Haus
Lotzbeckstraße 15, wo Jeanette, Leopold, Hans Herbert,
Anneliese und Walter Lederer zu hause waren. Weitere
Stationen sind das Haus Kirchstraße 28, wo Caroline und
Carl Maier lebten, Zollamtsstraße 5 - Julia und Karl
Haberer - , Schlosserstraße 3 - Ida Baumert, geb.
Obert - und Eichrodtstraße 9 - Johannes Böhme.
Zum Abschluß ist eine Frage- und Gesprächsrunde
am Mahnmal für die Opfer der Gewaltherrschaft
vorgesehen.

Die Teilnahme ist gratis.



Mehr Informationen über die Mailingliste FFL