[FFL] 20.02. Afghanistan-Demo in Berlin

klausjschramm at t-online.de klausjschramm at t-online.de
Di Feb 16 13:50:43 CET 2010


Hallo Leute!

nur noch vier Tage bis zur bundesweiten Kundgebung und Demonstration 
in
Berlin gegen die Erhöhung der Truppen und für den Abzug der 
Bundeswehr
aus Afghanistan!

Hier ein paar weitere Informationen an alle Friedensgruppen,
Organisationen und Einzelpersonen, die mit uns für die Beendigung des
Kriegseinsatzes in Afghanistan sind.

Bundesweite Kundgebung mit anschließender Demo:

Samstag, 20. Februar 2010
von 13 bis 16 Uhr
In Berlin (Auftakt 13 Uhr Bebelplatz)

Auf der Kundgebung werden u.a. sprechen: Eugen Drewermann, Claudia
Haydt, ein(e) Vertreter(in) von DIDF, ein(e) Vertreter(in) der
Studierenden, eine/ Gewerkschaftsvertreter/in.

Nach der Kundgebung wird sich ein Demonstrationszug Richtung
Brandenburger Tor und Reichtsgsgebäude anschließen.
Am Platz des 18. März (Brandenburger Tor, Westseite), wird es gegen
15.00 Uhr eine Die-In Aktion der IPPNW geben. IPPNW lädt herzlich ein
dabei mit zu machen! Mediziner/innen in weißen Kitteln und mit
Stethoskopen werden vor Körpern in schwarzen Leichensäcken stehen.

Zum Abschluss (zwischen 15.45 und 16 Uhr) sollen in unmittelbarer 
Nähe
des Reichtagsgebäudes die - hoffentlich zahlreich aus dem ganzen
Bundesgebiet mitgebrachten - Ortsschilder demonstrativ niedergelegt
werden. Auf diese Weise soll dem Bundestag zum Ausdruck gebracht 
werden,  dass die Bevölkerung den Afghanistan-Krieg ablehnt und einen
schnellstmöglichen Truppenabzug befürwortet.

Demonstranten, die mit Bussen anreisen, sollten beachten:
Die Busse fahren direkt zum Kundgebungsort (Bebelplatz), Unter den 
Linden.
Die Busse können dann an der Straße des 17.Juni (zwischen 
Brandenburger
Tor und Itzak-Rabin-Straße) parken. Dort ist auch der Treffpunkt für 
die
Rückfahrt der Busse. (Fußweg vom Ende der Aktion bis zu den Bussen im
Falle der Unpassierbarkeit des Tiergartengeländes etwa 20-30 Minuten,
sonst 5-10 Min.) Wen n ihr die Busrückfahrt auf 16.30 Uhr ansetzt, 
seid
ihr also auf der sicheren Seite.

Busverantwortliche aus den verschiedenen Regionen melden sich bitte 
mit
einer verbindlichen handy-Nr. beim Kampagnenbüro (Lühr Henken, zur 
Zeit
Berlin, c/o IALANA, Tel.: 030-20616028) oder per e-mail:
afghanistan.aktion at yahoo.de

Kommt nach Berlin! Bringt Ortsschilder mit! Die Friedensbewegung muss
sich wieder Gehör verschaffen.


 Aufruf ("Kein Soldat mehr") und viele andere Hinweise auf die
Kundgebung in Berlin erhaltet ihr auf der Website der Kampagne:
http://www.afghanistandemo.de

Hintergründe, Analysen, Dokumente zum Afghanistan-Krieg gibt es hier:
http://www.uni-
kassel.de/fb5/frieden/regionen/Afghanistan/Welcome.html


Mehr Informationen über die Mailingliste FFL