[FFL] FFL Presseerklärung

klausjschramm at t-online.de klausjschramm at t-online.de
So Feb 15 23:17:37 CET 2009


Hallo Leute!

Auftragsgemäß habe ich folgende Presseerklärung versendet
(auch wenn ich mich inhaltlich nicht damit identifiziere.)

Ciao
   Klaus


Sehr geehrte Damen und Herren!

Im Auftrag des Friedensforums Lahr 
sende ich Ihnen folgende Presseerklärung. 

Mit freundlichen Grüßen 

Klaus Schramm 
Tel. 07821 / 991081 


Presseerklärung 
++++++++++++++++ 


Nein zum Krieg! Nein zur NATO!


Auf seiner letzten Sitzung befasste sich das Friedensforum Lahr mit 
den bevorstehenden Feierlichkeiten zum 60-jährigen Bestehen der NATO 
am 3 und 4. April 2009 in Straßburg.

Europaweit wird gegen diese Jubelfeierlichkeit protestiert.

900 Mrd. Euro geben die Nato-Länder jährlich für Rüstung aus. Ein 
Großteil davon wird in immer neuere Technologien gesteckt. Nato-
Staaten, allen voran die USA, führen weiter Krieg im Irak und in 
Afghanistan. Es zeigt sich hier: Besatzungstruppen brutalisieren die 
Gesellschaft und schaffen mehr Elend und Bombentote. Deutschland ist 
mit der US-Airbase in Ramstein logistische Drehscheibe für den Irak-
Krieg.

Die Mitglieder des Friedensforums Lahr lehnen die Enttabuisierung des 
Militärischen in unserer Gesellschaft ab, weil sie für Krieg, 
Verschleuderung von Resourcen, Sozialabbau und steigende 
Rüstungsausgaben steht.

Das Friedensforum unterstützt den Aufruf zu den Gegenaktionen in 
Straßburg und ruft Alle auf, sich daran zu beteiligen.




Mehr Informationen über die Mailingliste FFL